Öffnungszeiten der Galerie

Mittwoch, Donnerstag und Freitag:
16.00 - 19.00 Uhr
Samstag:
12.00 - 18.00 Uhr


Adresse

Rosenstraße 37
70182 Stuttgart


Mitgliedschaft

Künstlermitgliedschaft

Als Künstlermitglied haben Sie die Möglichkeit, Ihre Werke über INTER ART zu veröffentlichen und auszustellen.
Wenn Sie Interesse an einer Künstlermitgliedschaft haben, reichen Sie Ihre Arbeiten bei uns ein. Diese werden durch eine Jury geprüft.

Fördermitglied

Jeder Kunstinteressierte kann Fördermitglied werden. Als Fördermitglied unterstützen Sie den INTER ART e.V. und dessen Aktivitäten. Sie werden regelmäßig über Ausstellungen und andere Veranstaltungen informiert und bestimmen im Rahmen der Mitgliederversammlungen über die Geschicke des Vereins mit.

Jahresbeiträge für Künstler- und Fördermitgliedschaften

  • Erwachsene         50,- €
  • Studenten           30,- €
  • Familien              60,- €
Als Mitglied erhalten Sie darüberhinaus eine Jahresgabe von einem unserer INTER ART Künstler.

Mitgliedsantrag herunterladen

Mitgliedsantrag


 

 

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen zur Ausstellung von

Elke Zemelka
„Semblanzas“ – Einblicke und Einsichten

Vernissage
Freitag, 8. Februar 2019, 20 Uhr

Begrüßung
Christina Knauer, 1. Vorsitzende

Einführung
Prof. Klaus Bushoff

Musik
Christian Brinkschmidt, Kontrabass
Regina Büchner, Saxophon

Ausstellungsdauer
Sa 9.2. – 9.3.2019

 

 

 

Im Zentrum der Ausstellung steht eine Serie von Porträts. Hat sich die Künstlerin in ihren Arbeiten der letzten Jahre mit einer zunehmenden Fragmentierung von Körpern beschäftigt, so erscheinen die vorgestellten Porträts nun in ihren groben Umrissen komplett erhalten. Durch das Fehlen von Augen und Mund und weiteren charakteristischen Merkmalen verlieren die Porträts jedoch ihre Individualität.

 

Elke Zemelkas sehr typische Arbeitsweise, mittels schichtweisen Farbaufträgen und unterschiedlichen Verdünnungen eine Steigerung der Plastizität bei gleichbleibender Fragilität zu erzeugen, gibt den einzelnen Porträts jedoch einen besonders individuellen emotionalen Ausdruck. Der scheinbare Verlust der individuellen Identität geht mit einem Gewinn an individueller Emotionalität einher. Die Verletzlichkeit und Sensibilität wird durch die Transparenz der Oberflächenhaut verstärkt. Allen Porträts gleich erscheint die ambivalente Problematik des „ZerrissenSeins“ zwischen dem Hier und Jetzt und einer noch nicht fassbaren digitalen Zukunft.                                                                                                                                       

Elke Zemelka
1960 geboren in Ludwigsburg, Deutschland 1970–1978 Leben in Mexico City 1978–1982 Grafik Design Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart 1982 Tätigkeit als freie Grafikerin für verschiedene Institutionen in Mexiko City, überwiegend in der Illustration 1986 zunehmend Konzentration auf die Malerei Teilnahme an Workshops namhafter mexikanischer Künstler 1991 Kollektiv- und Einzelausstellungen in Mexiko und USA 2012
Freie Künstlerin in Stuttgart

Mitgliedschaften Pago en especie, Mexico DF (Künstlerbund Mexico City) BBK Bundesverband bildender Künstlerinnen und Künstler VBK W Verband bildender Künstlerinnen und Künstler Württemberg Kunstverein Ludwigsburg
Einzelausstellungen 1995 „Rostros del tiempo“, Galerie Casa Lamm, Mexiko City 1997 „…y en el sexto dia …“, Goethe-Institut, Mexiko City. 1998 „Recent works“, Niederlassung der deutschen Handelskammer in Mexiko, Mexiko City 1999 „Visiones irónicas“, Kunst- und Kulturzentrum San Angel, Mexiko City 2001 „Fragmentos de sueño“, Museum der Stadt Santiago, Querétaro, Mexiko 2002 „Deseos involuntarios“, Galerie Manuel Felguerez der Universität Metropolitana, Mexiko City 2004 „IIDA“ International Interior Design Association, Ausstellungsräume der Bank Banamex, Mexiko City 2009 „Horizontes“ Galerie Pecanins, Mexiko City 2016 „Introspecciones – Innenschau“, Galerie im Anhang, Stuttgart- Bad Cannstatt 2018 „Transfiguraciones“, MIK Museum, Ludwigsburg
Kollektivausstellungen 1994 Galerie Alberto Misrachi, Mexiko City 1995 Exconvento del Desierto de los Leones, Delegacion Cuajimalpa, Mexiko City Deutsche Botschaft, Mexiko City VI Bienale „Las Guadalupanas“, Museo de la Indumentaria Mexicana, Mexiko City K unstauktion im Museum der Stadt Mexiko City, Delegación Cuauhtémoc (zugunsten der Straßenkinder) 1996 „Aquí nos tocó vivir“ Antiguo Palacio de Minería, Vertretung der Europäischen Kommission in Mexiko, Mexiko City Galerie Albert o Misrachi, Mexiko City 1998 The Laredo Center of the Art, USA 1999 Mana Culture Institut Galerie, Mexiko City 2000 Museo de Artes Populares, Monterrey Saltillo, Mexiko 2003 „Homenaje a Carlos Merida“, Fondo Cultural Carmen A.S., Mexiko City 2005 Galerie Alberto Misrachi, Mexiko City 2007 Centro Cultural Metropolitano, Tampico, Mexiko 2008 Grupo Quadro, Mexiko City 2011 Galerie Alberto Misrachi, Mexiko City 2012 Museo Chávez Carrillo, “pago en especie”, Colima, Mexiko 2015 6. Künstlermesse Baden-Württemberg, Stuttgart 2016 „Objektkasten – Ego“, Interart Galerie, Stuttgart „Körper – Phantasien“, Kunstwerk Galerie, Fellbach „Amalgam“, Landratsamt, Ludwigsburg „Landesweit“, Städt. Galerie, Reutlingen 2017 7. Künstlermesse Baden Württemberg, Stuttgart „Woanders“ Kunst in der Klostervilla, Adelberg 2018 „Der Kopf als pars pro toto“, Galerie Inter Art, Stuttgart Förderpreis, VBKW, Kunstbezirk, Stuttgart 1. Südwestdeutscher Kunstpreis, Esslingen Arbeiten in öffentlichen Sammlungen Vertretung der Europäischen Kommission in Mexiko, Mexiko City Ministerium für Finanzen und Kultur, Mexiko City Torre Mural Centro Insurgentes, Mexiko City Merill Lynch S.A. de C.V., Börse, Mexiko City Editorial Trillas, Buchverlag, Mexiko City Fernandez Editores, Buchverlag, Mexiko City Hospit al Inglés ABC, Mexiko City Hospit al Angeles, Mexiko City Kunst- und Kulturzentrum San Angel, Mexiko City Museum der Stadt Santiago, Querétaro, Mexiko Herman Miller , Mexiko City U .A.M.- Universidad Metropolitana, Xochimilco, Mexiko City Amerikanische Botschaft, Mexiko City


Vorschau auf kommende Veranstaltungen

 

Buchpräsentation

Der Fluss. Eine Donau-Anthologie der anderen Art, hg. von Edit Király und Olivia Spiridon

vorgestellt von Olivia Spiridon

So. 17.02.2019, 16 Uhr

 

Lesung

"Wahre Geschichten", erlebt, aufgeschrieben und gelesen von Sigrid Baumann-Senn

Fr. 22.02.2019 um 19 Uhr

 

"Figurinen im Straßentheater", Gruppenausstellung

Vernissage am Fr. 15.03.2019

Ausstellungsdauer: Sa. 16.03. - Sa. 20.04.2019

 

 


Bizarre Basare

Wechselnde themenbezogenen Werkgruppen aller künstlerischen Disziplinen

immer samstags 12 - 18 Uhr