Hilmar Erath und Uwe Leonhardt – "Augenfällig"


Vernissage am Freitag, den 22.6.2018 um 20.00 Uhr

Ausstellungsdauer: Sa. 23.6.2018 bis Sa. 21.7.2018

 

Begrüßung
Prof. Klaus Bushoff

Einführung
Martin Hägele

Hilmar Erath
Geb. 27.12.1941
Grafiker und Maler


Nach der Schulzeit Lehre als Chemigraf bei der
Firma Malte Behrndt in Stuttgart. Im Anschluss
Studium an der Freien Kunstschule in Stuttgart.
Malerei und Aktzeichnen Gerd Neisser und Farbenlehre
bei Rolf Danklef. Danach Aufnahme zur
Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in
Stuttgart.
Studium bei Professor Walter Brudi und Günter
Jacki, Abschluss nach 8 Semestern.
Tätigkeit in mehreren Werbeagenturen als
Grafiker.
Ausstellungen und Beteiligung an Ausstellungen
in Baden-Württemberg.
Hauptmotive: Landschaften, Still-Leben und
Porträts.
Bei Bildinteresse Tel. 0711-75 13 63

Uwe Leonhardt
In Leipzig geboren.


Studium: 1963-1967 Freie Kunstschule Stuttgart
bei Gerd Neisser.
Staatliche Akademie der bildenden Künste
Stuttgart bei Prof. Walter Brudi und Prof. Kurt
Weidemann.
Grafik-Designer ab 1967, später als Art-Director in
Stuttgarter Werbeagenturen tätig.
Mitglied im Württembergischen Kunstverein Stuttgart.
Mitglied Galerie INTER ART, Union freischaffender
Künstler und Kunstfreunde e.V. Stuttgart.
Mitglied im Stuttgarter Künstlerbund. Mitglied
Kultur Am Kelterberg Vaihingen e. V.
Zahlreiche Ausstellungen in und um Stuttgart.
Technik: Acryl / Collagen / Mischtechnik.
Grafisch, spielerische Komposition.

 

Uwe Leonhardt
Erdbeerweg 20
70619 Stuttgart
Tel.: 0711/478609
uwe-leonhardt@gmx.de
www.uweleonhardt.de



Peter Schlack  - „Hochdruck“

Vernissage: Freitag, 09.02.2018, 20.00 Uhr,

Einführung: Peter Schlack spricht zu seinen Arbeiten

Ausstellungsdauer: 10.02.-03.03.2018



Wojciech Sztaba/Krystyna Damar – Ergänzungen

Vernissage: Freitag, 18. Mai 2018, 20 Uhr

 

Begrüßung: Professor Klaus Bushoff

 

 

Einführung: Wojciech Sztaba ergänzt die Ergänzungen" – ansatzweise.

 

 

„Man kann die Bilder der Ausstellung als Kommentare zu vergangenen Begebenheiten und deren Protagonisten betrachten, als Glossen zu wahren oder fiktiven Geschichten. Gleichzeitig werden diese Geschichten selbst zu Fußnoten zu den Bildern, zu erweiterten Unterschriften, und damit ergänzen sich die Bilder und Texte gegenseitig, im Kreise." http://www.kunstbriefe.de

 

 

Krystyna Damar studierte Kunstgeschichte in Krakau, schrieb Kunstkritiken und kurze Prosatexte für Krakauer Zeitschriften. Seit 1984 lebt sie in Deutschland. Ihre Arbeiten (Fotos mit eigenen Texten und Spielkarten-Collagen) hat sie in mehreren Ausstellungen gezeigt.

 

 

Wojciech Sztaba, Kunsthistoriker, Maler, Publizist und akademischer Lehrer (Akademie der Schönen Künste Krakau, College of Education in Port Harcourt, Nigeria, Johannes Gutenberg Universität Mainz, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg). Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg und im Internationalen Kunstkritikerverband AICA. Er ist Herausgeber einer Webseite, die das Schaffen des polnischen Künstlers S.I. Witkiewicz (Witkacy) dokumentiert. (www.witkacologia.eu)

 

In den Jahren 1975-1980 waren sie in Krakau in der Künstlergruppe „Grupa Aspuj“ tätig;  sie veranstalteten u.a. Theateraufführungen und Performances zu Texten von Hugo Ball, Tristan Tzara, Kurt Schwitters und Samuel Beckett. In Krakau leiteten sie bis 1982 eine Galerie der Modernen Kunst im Literaturhaus. 


Gemeinsame Projekte u.a.: „De rebus / von Sachen, die sich ereignen“ (Fotografien), „Das Fenster zum Zimmer“ (eine Fotosammlung von Bild-Gardinen), „OmU“ (Original mit Untertitel), „Eines unter Vielen“ (Sammlung von Fotos und Alben).

 

Homepage: www.kunstbriefe.de

 

Ausstellungsdauer: Sa 19.05. – Sa 16.06.2018



›kleines FormArt‹

Die Vernissage ist am 12. Januar 2018 um 20:00 Uhr!
Mit einführenden Worten von Dr. Günter Baumann.


Ausstellende Künstler:
Barbara Bäuml, Klaus Behringer, Stephanie Brachtl, Regina Brenner, Patrizia Erk, Berit Erlbacher, Maks Dannecker, Claudia Fischer-Walter, Edith Foghel, Fero Freymark, Christel Friedmann, Susanne Gaspar, Carola von Gera, Ulrike Haus, Gesine Hensler, Rotraud Heyder, Kirsten Hohaus, Barbara Holder-Steegmüller, Lothar Hudy, Jürgen Klugmann, Patrizia Kränzlein, Ute Kroll, Klaus Kugler, Gudrun Latten, Mitaly Mukherjee, Sigrun - Ute Oské, Bettina Pradella, Eva Recordon, Vera Reschke, Vera Rombach-Ellner, Heide-Grit Sauer, Ines Scheppach, Agnes Schmidt-Schöne, Enami Shibata, Sylvia Stadelmann, Brigitte Staub, Paul Wassiliadis, Heide Welfonder, Waltraud Wellmann, Petra Wenski-Hänisch, Gabriele Zeller-Kramer, Ingrid Zerfaß