Tatjana Zuboff
  • Tatjana Zuboff
    Kontaktdaten
    Adresse:
    Silberburgstr. 166
    Stuttgart, 70178
    Email:
    Webseite:
    http://www.tatjanazuboff.artists.de
  • Vita
    1951 Stuttgart
    1975 Diplom Querfloete Musikhochschule Stuttgart
    1999 Diplom als Photographin "British Institute of Professional Photography"
    2007 Diplom als Bildhauerin Emerson College, Sussex, UK
    Nach 22-jährigem Auslandsaufenthalt lebt und arbeitet Tatjana Zuboff-Rainey wieder in ihrer Geburtsstadt Stuttgart.
    Damals war sie mit ihrem englischen Mann und den gemeinsamen drei Kindern nach London gezogen.
    Tatjana Zuboff-Rainey hatte in Stuttgart ein Musikstudium abgeschlossen und war als Flötistin ihrem Mann, dem Dirigenten und Komponisten Francis Rainey für ein gemeinsames Konzert vorgestellt worden.
    Durch ihn begegnete sie zahlreichen internationalen Stars des Ballett-und Musiklebens und begann sie zu fotografieren. So entdeckte sie ihre Liebe zum Metier, das sie zu ihrem zweiten Beruf machte. In London erhielt sie ihr Diplom als Fotografin in dem hoch renommierten "British Institute of Professional Photography"
    Später schloss sich ein Kunsthochschul-Studium an, wo sie ihr Diplom als Bildhauerin bei dem angesehenen Bildhauer und Dozenten Rudolf Kaesbach erhielt und wo sie ebenfalls in die kunsttherapeutische Arbeit von dem auch in Deutschland bekannten Prof. Fritz Marburg eingeführt wurde.
    Tatjana Zuboff-Rainey widmet sich in ihrer Arbeit zum grossen Teil der Portraitfotografie und der für sie stets spannenden Aufgabe, die Persönlichkeit des Portraitierten zu erfassen, die Essenz des Menschen zum Ausdruck zu bringen.
    In ihren persönlichen Projekten beschäftigt sie sich mit dem Menschen, der, selber Ausdruck und Teil des Göttlichen dennoch das Geistige immer weniger zu erkennen vermag, stellt Beobachtungen an über die Rolle der Geschlechter, den Zustand der Gesellschaft, möchte mit ihrer Kunst Zeichen setzen, hofft, dass die Zuschauer für einen Moment die Welt mit ihren Augen anschauen.
    Dafür öffnet sie die Türen ihres Ateliers -Kunst im Raum- in der Gablenberger Hauptstrasse ein-bis zwei Mal im Jahr für einen Einblick in ihre künstlerische Arbeit.